S/Y ALRISHA

Alubat OVNI 435

4.Weltumseglertreffen 2013 ÖSYC

 

Grundlsee 23.-25. August 2013

Nach der Arbeit holt Ferry Brigitte ab und es geht direkt nach Gössl. Diesmal haben sie ein Quartier in Gössl. Das Auto kann die ganze Zeit am Parkplatz stehen bleiben. Danach geht es zum rostigen Anker wo sich schon viele Segler versammelt haben. Nach einer Ansprache von Ernst Köberl gibt es eine Seerundfahrt und die Musik darf nicht fehlen. Danach geht es direkt zum Essen. Charly zeigt noch einen Film über das letzte Treffen in Gössl. Es wird viel geplaudert und recht spät geht es ins Quartier.

 

Für den nächsten Tag ist eine Jause am Aussichtspunkt "Grasberg" geplant. Wir spazieren bis zum "Holz" und werden dann mit dem Feuerwehrauto zum Aussichtspunkt gebracht. Ernst hat schönes Wetter bestellt und seht selbst - die Aussicht ist toll. Der Bürgermeister erzählt uns, dass der Grundlsee der größte See der Steiermark ist. Des weiteren erzählt er von den Menschen die hier gelebt haben. Natürlich darf auch hier die Musik nicht fehlen. Mit dem Feuerwehrauto geht es wieder zurück. Ein Spaziergang bringt uns ins Dorf Gössl, wo wir zu Mittag essen.

 

 

Danach gibt es Ansprachen und die Band "Father & Son + 1" (Jimmy Petterson & Erik + Elie) verführt uns in die 50er und 60er. Es war ein Genuss. So nebenbei ist Jimmy auch ein Weltenbummler, halt nicht am Meer, sondern vielmehr mit Ski im Schnee. Man glaubt nicht wo man überall Skifahren kann.

 

Natürlich darf das "Rote Sofa" wieder nicht fehlen. 5 Crews (SY Lizza Forte, SY Aquila, SY Golden Tilla, SY Tuulivei, SY Santina) werden von Thomas Fuhrmann interviewt.  Nach einer kurzen Pause wird ein Brief von der SY Maus (Manfred Marktel) und anschließend einer von den Seenomanden vorgelesen. Danach geht es im Interview mit den Crews der SY Ave Gitana, SY Sappho, SY Toriba und SY Eiland weiter. Den Abschluss bildet die SY Anima 3, der uns auch nach dem Abendessen einen kleinen Vortrag darbietet. Die Crew der Segelyacht Sleipnir 2 wird vom Hochseeverband geehrt.

Und schon wieder geht ein Weltumseglertreffen zu Ende. Wahrscheinlich wird es 2016 wieder ein Treffen von und mit Ernst Köberl geben, angeregt durch den Brief der Seenomaden und von den anwesenden Seglern.

Man kann nicht oft genug sagen, wie viel Arbeit hinter so einem Treffen steckt. Es waren 120 Personen angemeldet, viele davon wurden in Hotels unterbracht, alle wurden verköstigt und alle wurden unterhalten und jeder konnte mit jedem reden und Erfahrungen austauschen. Für das gelingen dieser Veranstaltung beginnen Ernst und Silvia mit der Planung schon 1 1/2 Jahre davor.

 

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für die vielen schönen Stunden bei Euch bedanken.